Organicup Menstruationstasse

CHF29.90

  • preisgekrönter Ersatz für Binden und Tampons
  • vegan, da aus medizinischem Silikon
  • allgenfrei
  • hält bis zu 2 Jahre
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Die OrganiCup Menstruationstasse – umweltfreundlich Geld sparen

Die OrganicCup Menstruationstasse ist die ideale Lösung für Frauen, die Binden und Tampons ade sagen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Anders als Tampons trocknet die Menstruationstasse die Scheidenschleimhaut nicht aus, wodurch es seltener zu Infektionen kommt.

Die Organicup Menstruationstasse ist aus medizinischem Silikon hergestellt, vegan und frei von Allergenen. Bei richtiger Pflege kann sie bis zu zwei Jahre lang immer wieder verwendet werden. Dadurch tut man nicht nur der Umwelt etwas Gutes, man spart auch noch richtig Geld.

Menstruationstassen sind neu im Trend, aber nicht neu

Menstruationstassen mögen zwar in der Zero-Waste-Bewegung gerade der letzte Schrei sein, wirklich neu ist der Monatshygieneartikel aber nicht. Schon im Jahr 1937 hat die amerikanische Künstlerin Leona Chalmers ein Patent für ihre “Chalmers’ Cup” beantragt. Wirklich durchgesetzt hat sich das Prinzip aber nie und das aus verschiedenen Gründen. Zum einen waren die Cups aus einem relativ steifen Material gefertigt, das sich schlecht formen und noch schlechter einsetzen liess. Zum anderen war es vielen Frauen einfach unangenehm, so intensiv auf Tuchfühlung mit dem eigenen Körper zu gehen. Immerhin war die weibliche Sexualität – und noch viel mehr die Menstruation – lange Zeit ein absolutes Tabuthema.

Seitdem hat sich vieles verändert. Medizinisches Silikon hat als Werkstoff den Tragekomfort der Menstruationstassen extrem verbessert. Ausserdem wächst heute jedes Kind mit Werbespots für Binden und Tampons auf und Sexualkundeunterricht steht schon in der Grundschule auf dem Lehrplan. Und das spiegelt sich – gemeinsam mit einem stärkeren Umweltbewusstsein – in einem gesteigerten Interesse für Menstruationstassen wider.

Wie funktioniert die OrganiCup Menstruationstasse?

Die OrganiCup Menstruationstasse besteht aus medizinischem Silikon, das weich und formbar ist. Vor dem Einführen in die Scheide wird die Tasse gefaltet und ist dann nicht viel grösser als ein Tampon. Im Innern der Scheide entfaltet sich die Menstruationstasse zu voller Grösse und legt sich von innen an die Scheidenwand. Dabei entsteht ein leichtes Vakuum, das die Tasse an Ort und Stelle hält und verhindert, dass Blut an der Tasse vorbeiläuft. Sitzt die Menstruationstasse richtig, fängt sie das Blut auf und ist dabei nicht zu spüren.

Zwar erfordert das Einsetzen einige Übung, wenn man aber den Dreh einmal heraus hat, dauert es nicht länger als bei einem Tampon. Zum Entleeren muss zunächst der Unterdruck ausgeglichen werden. Dazu wird die Tasse am unteren Ende leicht zusammengedrückt und wie ein Tampon herausgezogen. Das Herausnehmen wird durch kleine Löcher am oberen Rand erleichtert, durch die beim Zusammendrücken des unteren Endes Luft einströmt, wodurch sich das Vakuum löst.

Welche verschiedenen Grössen gibt es?

Selbstverständlich ist nicht jede Frau gleich gebaut. Vor allem nach der natürlichen Geburt von Kindern verändert sich der Körper enorm. Daher gibt es die OrganiCup Menstruationstasse in drei verschiedenen Grössen, A, B und Mini für Frauen, die nicht vaginal entbunden haben (A), für Frauen nach einer vaginalen Geburt (B) und für Jugendliche oder Frauen, die eine kleinere Grösse brauchen (Mini).

Mensturationstasse welche Grösse

 

Wie lange kann ich die OrganiCup Menstruationstasse tragen?

Eine Menstruationstasse fasst bis zu dreimal mehr Flüssigkeit als eine Binde und ein Tampon. Dennoch solltest du die Tasse selbst an schwachen Tagen aus hygienischen Gründen nicht länger als zwölf Stunden tragen. Zwar macht es das medizinische Silikon den Bakterien schwer, sich auf der Oberfläche der Menstruationstasse festzusetzen, aber sicher ist sicher.

Wie wird die OrganiCup Menstruationstasse gereinigt?

Eine Menstruationstasse saugt das Blut nicht auf wie eine Binde oder ein Tampon, sondern sammelt es. Natürlich muss die Tasse regelmässig entleert, gereinigt und desinfiziert werden. Während der Menstruation empfehlen wir die Reinigung mit Wasser und eine Desinfektion mit unseren OrganiWipes, die speziell für diesen Zweck hergestellt werden. Nach der Menstruation sollte die Tasse ausgekocht werden, um eventuell anhaftende Keime abzutöten und die Menstruationstasse für den nächsten Einsatz vorzubereiten.

Keine unangenehmen Gerüche

Sowohl bei der Verwendung von Binden als auch Tampons kommt das Menstruationsblut in Berührung mit Sauerstoff, was zu unangenehmen Gerüchen führen kann. Diese Gefahr ist bei der OrganiCup Menstruationstasse ausgeschlossen, da sich beim Einsetzen und Entfalten der Tasse ein Vakuum bildet, welches den Kontakt von Blut und Sauerstoff physikalisch unmöglich macht.

Die Vorteile der Menstruationstasse auf einen Blick

  • Mediziner und eingeschworene Fans sind sich einig: Die Menstruationstasse ist bei richtiger Handhabung hygienischer als Binden und Tampons
  • Eine Menstruationstasse trocknet – anders als Tampons – die Scheide nicht aus. Dadurch eignet sie sich hervorragend für Frauen, die zu Pilzinfektionen neigen.
  • Durch das beim Einsetzen entstehende Vakuum kommt austretendes Blut nicht mit Sauerstoff in Berührung, wodurch die Bildung von unangenehmen Gerüchen ausbleibt.
  • Die Menstruationstasse bietet einen Auslaufschutz von bis zu zwölf Stunden und ist damit sicherer als Binden oder Tampons.
  • Da die Menstruationstasse wiederverwendbar ist, wird eine erhebliche Menge an Abfall vermieden.
  • Die Menstruationstasse kann zwei Jahre lang immer wiederverwendet werden, wodurch bares Geld gespart wird.

Wer mehr über die Anwendung der OrganiCup Menstruationstasse erfahren möchte, wird in unserem Guide für Anfängerinnen fündig.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Organicup Menstruationstasse“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.