Warum nachhaltig schenken? 4 gute Gründe!

Weihnachten kommt mit riesigen Schritten näher und damit auch die Flut an Geschenken. Machst du dir keine Gedanken, wie du nachhaltig schenken kannst?

Dezember; der Monat der Superlative. Im Detailhandel wird der Umsatz des Jahres gemacht (siehe Statistik weiter unten) und die Post liefert Pakete fast rund um die Uhr aus. Während die einen bis zum Umfallen arbeiten “müssen”, faulenzen die anderen und füllen sich den Bauch mit Süssigkeiten, Fett und Alkohol, sodass die Waage Ende Dezember ein paar Striche mehr anzeigt.

Schulfeier, Weihnachtsessen, Shoppingwahn erreicht am 24. Dezember sein erstes Hoch, um dann in die Tiefe zu stürzen und eine Woche später sich zum Jahresabschluss nochmals fulminös aufzubäumen, bevor es dann endgültig vorbei ist und mit einem Kater und einem faden Beigeschmack in das neue Jahr startet. So in etwa sieht ein typischer Dezember aus.

Zeitgeschenke, der Inbegriff von nachhaltig schenken
Zeitgeschenke der Inbegriff von nachhaltig schenken

Was ist ein nachhaltiges Geschenk?

Nachhaltigkeit ist ein extrem weiter Begriff und wir haben ihn an verschiedenen Stellen in unserem Blog bereits thematisiert:

Wenden wir jetzt diesen Begriff auf ein Geschenk an, dann kommen mir die offensichtlichen Stichworte wie umweltfreundlich, fair produziert, kleiner CO2 Fussabdruck, aus nachwachsenden Ressourcen und lokal in den Sinn, um nur einige wenige zu nennen. Irgendwie greift das aber zu kurz. Schliesslich ist ein Geschenk viel mehr als lediglich ein Produkt, welches von mir an eine geliebte Person weitergeht. Ein Geschenk hat primär das Ziel den Beschenkten zu erfreuen.

Ein nachhaltiges Geschenk ist also auch eine herzensangelegenheit. Etwas woran sich die Person vielleicht nicht nur beim öffnen freut sondern auch noch später, vielleicht ein Geschenk, was die Person verändert und “Spuren hinterlässt”.

Welche Rolle spielt nachhaltig schenken in der heutigen Welt?

Wir leben in einer Gesellschaft der Superlative. Alles, was wir uns mit Geld kaufen können, ist per Mausklick bereits am kommenden Morgen in unserem Briefkasten. Es grenzt schon an Magie. Fehlt lediglich, dass wir die Maus durch einen Zauberstab ersetzen.

Magisch ist aber auch die Müllentsorgung. Genauso schnell wie es im Briefkasten ist, landet viel zu viel auch in der Mülltonne. Let’s face it: Wir sind eine Einweggesellschaft und auf eine Art stimmt das auch für die Geschenke.

Und dann erst die verrückte Geschenke-Shoppen-Marathons in der Adventszeit: Sich durch überfüllte Kaufhäuser zwängen auf der Suche nach dem perfekten Geschenk.

Kreditkarte zücken, möglichst gleich im Laden einpacken lassen und was noch besser wäre gleich direkt per Post zum Beschenkten schicken. Eine unpersönliche Massenabfertigung, wo sich jeder mit noch grösseren und noch teureren Geschenken zu übertrumpfen versucht. Immerhin 300 – 400 CHF (je nach Statistik) gibt jeder Schweiz und natürlich auch jede Schweizerin durchschnittlich für Weihnachtsgeschenke aus. Mit nachhaltig schenken hat das leider oft nichts mehr zu tun.

Detailhandelsumsatz in der Schweiz in Monaten vom 2010 bis 2020. Der Dezember ist klar ersichtlich. Dezember ist in vielen Bereichen der Monat der Superlativen.

Nach all der Schwarzmalerei, bin ich sicher, dass die meisten Menschen mit guten Absichten und nachhaltig schenken wollen und dennoch weiss ich es von mir selber. Da ist noch das Grosi oder der Göttibueb und irgendwie gibt es nichts Passendes. Dann halt also doch die fünfte Paw Patrol Figur oder die alljährliche Schachtel Pralinen: Kaufen, um einfach etwas zu haben und etwas schenken zu können, schliesslich wird das von mir erwartet.

Vielleicht sollten wir gerade besonders an Weihnachten ein bisschen verantwortungsbewusster konsumieren und vielleicht etwas weniger schenken, dafür mehr überlegen.

Legendär ist natürlich auch die Abfallflut, die nach der Geschenkflut den Fuss des Tannenbaums überzieht: Geschenkpapier, kiloweise Plastikverpackung, Gebrauchsanweisungen und leere Kartonkisten. Und so ist dann auch schnell ein Abfallsack gefüllt. Von Zero Waste ist dann nicht mehr die Rede.

4 Gründe, warum du nachhaltig schenken solltest

Gründe, um mit einer nachhaltigen Einstellung zu schenken, gibt es viele:

  1. Anstatt 5 Geschenke zu schenken eines, welches mit Bedacht gewählt ist, welches einen wirklichen Mehrwert oder Freude für den Beschenkten liefert. Du schonst dein Budget und verbrauchst weniger Ressourcen.
  2. Du hilfst mit, das “Nachhaltigkeitsdenken” zu verteilen. Als wir ganz frisch mit den Bienenwachstüchern gestartet haben, kannte es niemand. Das Starterset wurde sehr oft auch als Geschenk verwendet: Es war neuartig, mit viel Liebe lokal produziert und nützlich. Zudem regt es zum Überdenken des eigenen Verhaltens an. Es zauberte den Beschenkten jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen und sie erfreuten sich über die Alternativen zur Klarsichtfolie.
  3. Viele nachhaltige Geschenke kosten vor allem eines: Zeit. Du schonst damit das Haushaltsbudget und kannst in der Tat das kostbarste, was es gibt (Zeit) mit deinen Liebsten teilen (sofern die Beschenkten denn auch deine Liebsten sind).
  4. Du unterstützt lokale Produzenten und ermöglichst ihnen eine Lebensgrundlage. Es könnte dein Nachbar oder Trainingspartner sein, welcher anstatt von der Arbeitslosenversicherung einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen kann.

Ideen für nachhaltige Geschenke

Schenken ist immer schwierig, daher möchte ich ein paar Inputs geben für ein paar nachhaltige Geschenke.

Zeitgeschenke

  • Eine schöne Wanderung mit einem gemeinsamen Picknick.
  • Einen gemeinsamen Kurs (z.B. Kochen, Töpfern, etc.)
  • Ein gemeinsamer Besuch im Kino
  • Eine Velotour
  • Eine Schneeschuhwanderung
Gebrannte Mandeln als nachhaltige Geschenkidee
Gebrannte Mandeln

DIY Geschenke

  • Gebrannte Mandeln
  • Selber Pralinen machen
  • Seifenbomben selber machen
  • Ein Fotobuch
  • Selbst gemachtes Chutney
  • Ableger von Zimmerpflanzen

Nachhaltige Geschenke

Die Vorteile einer Investition in nachhaltige Geschenke

In ein nachhaltiges Geschenk zu investieren ist nicht nur eine Möglichkeit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, sondern auch eine grossartige Möglichkeit, jemandem zu zeigen, wie viel er Ihnen bedeutet. Nachhaltige Geschenke sind Geschenke, die sich positiv auf die Umwelt, die Gesellschaft insgesamt und die persönliche Beziehung zwischen dem Schenkenden und dem Beschenkten auswirken.

Ist nachhaltig schenken auch ein Thema, welches dich beschäftigt?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top