Nachhaltigkeit beginnt auf dem Sofa – Filme zur Nachhaltigkeit

Die Wahrscheinlichkeit, dass du in den Corona Jahren auch mal in Quarantäne warst, ist relativ hoch und damit bist du kein Einzelfall.

Laut den Medien wird während dieser Auszeit viel an den eigenen vier Wänden gearbeitet, der Garten verschönert, vermehrt gekocht und definitiv auch vermehrt TV geschaut. Der eine zieht sich alle Marvelfilme in chronologischer Reihenfolge rein, die andere geniesst mehrere Staffeln Friends und schwebt in nostalgischen Erinnerungen und der dritte zappt durch unendliche viele YouTube Videos, welche unaufhaltsam im Newsfeed erscheinen.

Aber hey. Es geht auch “besser”. Die Wahl zwischen dem oberflächlichen Hollywood Blockbuster und einem Film mit Tiefgang ist zwar immer schwierig. Zu verlockend und zu schrill versprechen die Trailer den ultimativen Nervenkitzel, um dann 5 Minuten nach Filmende auch gleich wieder zu verfliegen.

Da braucht ein Film mit Tiefgang schon ein bisschen mehr Anstrengung und dennoch kann ich davon auch noch Tage und Wochen später zehren und gar nachhaltigen Einfluss auf mein Leben nehmen. Daher hier meine “Watchlist” an Filmen mit ein bisschen Tiefgang.

Disclaimer: Es ist eine Watchlist. Ich habe die Filme noch nicht gesehen, werde das Projekt aber in Angriff nehmen. Und es würde mich interessieren, was denn dein Filmtipp ist. Schreib es doch in einen Kommentar.

1. Cowspiracy: Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

Erfahre, warum industrielle Viehhaltung unsere natürlichen Ressourcen erschöpft – und warum grosse Umweltschutzorganisationen das Problem zu ignorieren scheinen.

Top Kommentar auf IMDB:

Bereiten Sie sich darauf vor, von der schockierenden Wahrheit überrascht zu werden, die führende Politiker, Wohltätigkeitsorganisationen und sogar die grössten Umweltorganisationen nicht den Mut oder die Willenskraft haben, sich damit auseinanderzusetzen.

Hühner, Truthähne, Schweine und Kühe sind zusammengenommen die GRÖSSTEN Methanproduzenten in den USA… Methan ist 20-mal stärker als Kohlendioxid in der Lage, Wärme in der Erdatmosphäre zu binden.

Die Fleisch-, Eier- und Milchindustrie produzieren 65 % der weltweiten Lachgasemissionen… Lachgas bindet 300-mal mehr Wärme in der Erdatmosphäre als Kohlendioxid…

Was bedeutet das? Nun… Ungeachtet der Tatsache, dass die meisten der Meinung sind, dass wir die Welt innerhalb der nächsten 10 Jahre mit Solarenergie versorgen könnten und sollten, sind alle unsere Versuche, weniger Treibstoff zu verbrennen, Solarpaneele zu installieren, weniger Wasser zu verbrauchen, zu recyceln, mit Hybridfahrzeugen zu fahren usw. usw. ein schockierendes Ablenkungsmanöver von den viel, viel wichtigeren Umweltgefahren, die mit der Art und Weise, wie die Fleischindustrie heute arbeitet, verbunden sind…

Ob Sie nun an den Klimawandel glauben oder nicht, dieser Film wird jeden ansprechen, der gerne etwas über mächtige Institutionen erfährt, die unehrlich und irreführend gegenüber der Öffentlichkeit sind, um ihre Gewinne zu schützen. Und nachdem man diesen Film gesehen hat, wird klar, dass diejenigen, die den Gedanken des Klimawandels “fördern”, nicht EHRLICH sind, was die wahren Ursachen und Quellen der Treibhausgase angeht! Eine weitere grossartige Sache an diesem Film sind die cleveren Animationsschnitte, die den Zuschauern nicht nur ein grossartiges Erlebnis bieten, sondern auch die Chance, sich am Ende mit einigen neuen, wirklich interessanten Fakten viel besser auszukennen! SEHR EMPFEHLENSWERT. HÖCHST RELEVANT.

https://www.imdb.com/title/tt3302820/

2. More than honey

In den letzten Jahren sind Millionen Bienen einfach verschwunden. Über die Gründe gibt es diverse Spekulationen. Doch eines ist klar: Wenn die Bienen weiter sterben, wird sich das auch auf das menschliche Leben auswirken. Mehr als ein Drittel der Nahrungsproduktion ist abhängig von der Bestäubung durch Bienen. Die Dokumentation forscht nach den Ursachen für das Bienensterben. Im Zentrum steht das Leben der Insekten, ihre Artenvielfalt sowie ihr Wirken.

Top Kommentar auf IMDB:

Falls Sie die Anspielung auf die Nullerjahre nicht verstehen: Es gab einen Song. Tatsächlich gibt es mehr als einen Song, der sich auf Honey bezieht, wie in Ehepartner oder zumindest Freundin. Aber wir sprechen hier von echtem Honig. Und der Film hat einige vernichtende Schläge zu bieten. Es geht auch um die Bienen und die Art und Weise, wie wir sie behandeln.

Ein sehr interessanter und fesselnder Dokumentarfilm, der zeigt, dass sie manchmal mehr zu bieten haben als Spielfilme. Ganz zu schweigen davon, dass sie uns mehr berühren sollten. Hoffentlich nimmt er auch die Angst vor Bienen, die viele von uns haben, aber das bezweifle ich. Bienen sollten eigentlich mehr Angst vor uns haben. Sehen Sie sich diesen fantastischen Film an, der auch herzzerreissend ist.

https://www.imdb.com/title/tt2263058/

3. The True Cost

Dies ist eine Geschichte über Kleidung. Es geht um die Kleidung, die wir tragen, um die Menschen, die sie herstellen, und um die Auswirkungen, die die Industrie auf unsere Welt hat. Die Preise für Kleidung sind seit Jahrzehnten gesunken, während die Kosten für Mensch und Umwelt dramatisch gestiegen sind. The True Cost ist ein bahnbrechender Dokumentarfilm, der den Vorhang über die unerzählte Geschichte lüftet und uns auffordert, darüber nachzudenken, wer wirklich den Preis für unsere Kleidung zahlt.

Top IMDB Review

Ich habe ihm eine Fünf gegeben, da er die wahre hässliche und dunkle Unterseite der Bekleidungsindustrie aufdeckt. Mit Ausnahme der sehr hochwertigen Kleidung, die im Westen offshore produziert wird, wird der Grossteil unserer Kleidung in einer riesigen Industrie von unregulierten, nicht gewerkschaftlich organisierten, gefährlichen Sweatshops in den Ländern mit den niedrigsten Arbeitskosten hergestellt. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal ein 100-Dollar-Hemd kaufen und sehen, dass es in Vietnam hergestellt wurde, wahrscheinlich für etwa 2,00 Dollar.

In der zweiten Hälfte nimmt der Film jedoch eine harte Linkskurve. Es gibt das obligatorische Video-Segment eines Fox News-Talkers über Ausbeuterbetriebe und wie sie wirklich einem Zweck dienen können. Dann wird der marxistische Wirtschaftswissenschaftler Richard Wolf interviewt, der das Problem nicht auf idiotische Verbraucher oder korrupte Regierungen in den Erzeugerländern schiebt, sondern auf den Kapitalismus und ein neues System fordert. Welches neue System? Natürlich den Sozialismus. Jeder nützliche akademische Idiot ist heutzutage in den Sozialismus verliebt.

Der Kapitalismus ist nicht das Problem. Es sind die hirntoten materialistischen Verbraucher, die das Einkaufen von einer Notwendigkeit zu einem wöchentlichen Hobby gemacht haben und süchtig nach billigen Produkten aus Übersee geworden sind. Die Generationen X und Y, die wie Idioten konsumieren. Schauen Sie sich das Alter derer an, die am Schwarzen Freitag und vor einem Apple Store Schlange stehen, wenn Tim Cook das neueste iPhone für 1200 Dollar ankündigt. Das sind alles jüngere Amerikaner, die die Produkte von Ausbeuterbetrieben kaufen wollen. Ändern Sie ihre Meinung und Sie lösen einen grossen Teil des Problems. Das andere Problem, das nicht angesprochen wird, ist die Schuld der Regierungen der Herstellerländer. Keine Gewerkschaften, Arbeitsgesetze, anständige Löhne oder Umweltkontrollen. Der Film impliziert, dass diese Regierungen keine Macht gegen diese Konzerne haben. Natürlich haben sie das. Das war die Situation in den USA vor über 100 Jahren, und wir haben sie gelöst. Aber irgendwie ist die Dritte Welt nicht schuld. In diesem Film. In der Logik der Produzenten und Drehbuchautoren sind die westlichen Kapitalisten schuld. Es lohnt sich, den Film mit einem kritischen Auge zu sehen.

https://www.imdb.com/title/tt3162938/

4. Plastic Planet

Werner Boote präsentiert einen hautnahen und persönlichen Blick auf das umstrittene und faszinierende Material, das seinen Weg in jede Facette unseres täglichen Lebens gefunden hat: Plastik. Er nimmt uns mit auf eine Reise rund um den Globus und zeigt, dass Kunststoffe zu einer Gefahr für die Umwelt und die menschliche Gesundheit geworden sind.

Top IMDB Review

Plastic Planet ist ein Dokumentarfilm, der seit 2008 im Kino läuft. Der Dokumentarfilm spricht die Umwelt und die Verschmutzung an. Der Grossvater war Angestellter in der Plastikindustrie. Wir benutzen Plastik, seit wir klein waren, und es ist für uns nicht gefährlich. Und doch ist der Grossvater tot…

Plastic Planet ist ein sehr interessanter Dokumentarfilm, weil er über Plastik spricht und zeigt, dass Plastik gefährlich für die Gesundheit ist. Das ist ein sehr wichtiger Punkt der Dokumentation. Allerdings gibt es viele langweilige Momente… Plastic Planet ist repetitiv.

Wenn ich den Dokumentarfilm umbenennen sollte, würde ich sagen: “Ein gefährliches Material, ohne es zu kennen”, um zu verhindern, dass die Bewohner täglich Plastik verwenden. STOPPEN Sie die Verschmutzung! Ich mag den Dokumentarfilm im Allgemeinen nicht, weil er zu lang ist. Und doch, ich mag Plastic Planet, obwohl er zu lang ist, aber weil er sehr interessante Informationen vermittelt.

https://www.imdb.com/title/tt1292648/?ref_=fn_al_tt_2

5. Before the Flood

Ein Blick darauf, wie sich der Klimawandel auf unsere Umwelt auswirkt und was die Gesellschaft tun kann, um das Aussterben gefährdeter Arten, Ökosysteme und einheimischer Gemeinschaften auf dem gesamten Planeten zu verhindern.

Top IMDB Review

Ich bin froh, dass dieser Dokumentarfilm gemacht wurde, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass er zu jemand anderem als mir spricht. Der Film konzentriert sich auf Amerika (auch wenn das, was er predigt, überall auf der Welt relevant ist), und viele der Informationen sind nicht wirklich bahnbrechend, wenn man sich bereits um die Umwelt sorgt. Ich beschwere mich nicht darüber, denn das ist wahrscheinlich die beste Zielgruppe, die man mit einem Dokumentarfilm wie diesem erreichen kann. Es gibt keinen Grund, noch mehr Dokumentarfilme zu drehen, die nur dem Chor predigen.

Der Dokumentarfilm selbst ist größtenteils gut gemacht. Leonardo reist von einem Ort zum anderen und spricht mit einigen großen Namen. Einiges davon wirkt etwas belanglos, und die besten Stellen sind die, in denen Leonardo mit Menschen spricht, die nicht so berühmt sind, insbesondere die eine Person, die ihre Frustration zeigt. Einige der Orte, die er bereist, sind interessant zu sehen, obwohl es sich meist um kurze Besuche handelt, und manchmal fühlen sie sich eher wie Kulissen als wichtige Versatzstücke an. Obwohl der Dokumentarfilm von einem Thema zum nächsten springt, hält er recht gut zusammen, und Leonardos Reise funktioniert gut als Mittel, um den Zuschauer durch alle Informationen zu führen.

Ich persönlich hätte mir eine etwas wissenschaftlichere Dokumentation gewünscht, vielleicht eine Kombination aus den Naturreisen, die Leonardo hier unternimmt, und der Präsentation des Films von Al Gore. Aber ich kann verstehen, warum sie diese Richtung eingeschlagen haben, und ich hoffe, dass sie bei vielen Menschen, die noch nicht viel darüber nachgedacht haben, Anklang findet.

https://www.imdb.com/title/tt5929776/?ref_=fn_al_tt_1

6. Human Flow

Human Flow ist die detaillierte und herzzerreißende Auseinandersetzung des Regisseurs und Künstlers Ai Weiwei mit der globalen Flüchtlingskrise.

Top IMDB Review

Ich habe diesen Film heute gesehen, nachdem ich Ai Weiwei vor ein paar Wochen in der Cooper Union über diesen Film und sein New Yorker Projekt der Zaunskulpturen in der Stadt sprechen gehört hatte.

Der Film dokumentiert die Misere der globalen Vertreibung von Menschen aufgrund von beispiellosen Bürgerkriegen und Klimakatastrophen – es wurden mehr Menschen vertrieben als im Zweiten Weltkrieg.

Der Film war etwas lang, aber das war wahrscheinlich eine Strategie, um das Ausmaß des Problems zu verdeutlichen.

Ohne zu moralisieren, mehr zeigend als erzählend, respektiere ich diese Methode des Dokumentarfilms.

https://www.imdb.com/title/tt6573444/?ref_=fn_al_tt_1

7. Tomorrow

Das Klima der Welt verändert sich. Anstatt das Schlimmste zu zeigen, was passieren kann, konzentriert sich dieser Dokumentarfilm auf die Menschen, die Lösungen vorschlagen, und ihre Aktionen.

Top IMDB Review

Dieser Dokumentarfilm soll zeigen, dass es in unserer komplexen Welt immer noch Dinge gibt, die jeder tun kann. Das ist gelungen und gibt einen guten Überblick über die Initiativen, die möglich sind und die den Menschen genug Hoffnung geben können, um etwas zu tun. Und es beginnt damit, die Situation so darzustellen, wie ich sie selten gesehen habe, was sehr lobenswert ist.

Natürlich vereinfacht er viel, manchmal mit Lösungen/Alternativen, die sich widersprechen, manchmal nicht ganz überzeugend. Einige der (nicht wirklich) unschuldigen Fragen können ein wenig schwerfällig sein. Ich würde auch die Qualität des Soundtracks und einige Bilder kritisieren, die meiner Meinung nach verhindern, dass einige Schlusssätze so viel Resonanz finden, wie sie hätten haben können.

Dennoch zeigt der Film mit seinen klaren Aussagen und guten Beispielen, dass eine Überkomplexität im Allgemeinen eine Sackgasse ist und eine gute Rechtfertigung dafür, nicht zu handeln. Lokales Handeln hat Folgen. Der Versuch lohnt sich, allein schon durch den Bewusstseinswandel, den er mit sich bringt. Lokale Lösungen werden nicht alles aus der Welt schaffen, aber wir können hoffen, dass es von der lokalen persönlichen Initiative bis hin zu Städten irgendwann global wird. Schlechte Nachrichten als schlecht zu bezeichnen ist notwendig, da die aktuelle Situation immer noch nicht als das erkannt wird, was sie ist. Aber das ist nicht genug, und die Leute können denken, dass das zu viel ist, dass man nichts tun kann. Aber ein kleiner Schritt ist immer noch ein Schritt, und dieser Dokumentarfilm erinnert daran, dass auch Hoffnung notwendig ist.

https://www.imdb.com/title/tt4449576/?ref_=fn_al_tt_2

8. Minimalism

Wie könnte Ihr Leben mit weniger besser sein? Minimalismus: A Documentary About the Important Things untersucht die vielen Facetten des Minimalismus, indem es den Zuschauer in das Leben von Minimalisten aus allen Lebensbereichen mitnimmt – Familien, Unternehmer, Architekten, Künstler, Journalisten, Wissenschaftler und sogar ein ehemaliger Wall-Street-Broker – die alle danach streben, ein sinnvolles Leben mit weniger zu führen.

Top IMDB Review

Es geht nicht darum, einen Plan zu geben, wie man wie ein Minimalist leben kann. Dies ist ein Dokumentarfilm für Menschen, die noch nicht minimalistisch leben und sich nicht mit dem Thema befasst haben. Er könnte für viele ein grosser Weckruf sein, und alle westlichen Materialisten sollten ihn sich ansehen. Es ist wie eine einfache Einführung in das Thema.

Für jemanden, der bereits so lebt, bringt es nicht viel, aber was soll’s? “Ich lese lieber Blogs zu dem Thema und bla bla bla”, ja okay, sorry, rate mal was? Du bist der egoistische Hipster, über den du dich so gerne lustig machst. Man braucht keine Richtlinien oder Blogs, um ein minimalistisches Leben zu führen. Sich für den Minimalismus entscheiden zu können, ist immer ein grosses Privileg, wie man in diesem Dokumentarfilm sehen kann, und ich denke, diese Tatsache macht es für westliche Menschen einfacher, sich mit dem Minimalismus zu identifizieren und etwas davon zu übernehmen.

https://www.imdb.com/title/tt3810760/?ref_=nv_sr_srsg_0

9. The Green Lie

Dieser Dokumentarfilm hinterfragt das Image der Nachhaltigkeit, das sich die grossen Weltkonzerne in den letzten Jahren zugelegt haben, um das Vertrauen der zunehmend skeptischen Kunden zurückzugewinnen. Was ist mit fairem Palmöl? Ist BP wirklich “Beyond Petrol”? Die Kamera folgt den beiden Protagonisten rund um den Globus, recherchiert und interviewt Unternehmenssprecher, Philosophen und Menschen, die sich für eine bessere und lebensfreundlichere Welt einsetzen.

Top IMDB Review

Gibt es noch nicht … du kannst der erste sein 😉

10. Chasing Coral

Die Korallenriffe auf der ganzen Welt verschwinden in einem noch nie dagewesenen Tempo. Ein Team von Tauchern, Fotografen und Wissenschaftlern begibt sich auf ein spannendes Meeresabenteuer, um herauszufinden, warum das so ist, und um der Welt das Geheimnis der Unterwasserwelt zu enthüllen.

Top IMDB Review

Eine weitere traurige, aber wahre Realität. Können Sie Ihren Enkelkindern erklären, was Sie tun, wenn die Korallen noch in dieser Welt existieren?

https://www.imdb.com/title/tt6333054/?ref_=fn_al_tt_1

11. Eine unbequeme Wahrheit

Der Filmemacher Davis Guggenheim begleitet Al Gore bei seinen Vorträgen, in denen der ehemalige Präsidentschaftskandidat die Öffentlichkeit auf die Gefahren der globalen Erwärmung aufmerksam macht und zum sofortigen Handeln aufruft, um die zerstörerischen Auswirkungen auf die Umwelt einzudämmen.

Top IMDB Review

Ich habe diesen Film auf dem Sundance Festival gesehen. Manchmal gibt es Dokumentarfilme, denen man vorwirft, nicht geradlinig oder sachlich zu sein, aber dies ist keiner von ihnen. Er ist sehr faktenbasiert. Es gab einige lustige und rührende Momente, aber sie gingen nie auf Kosten der Integrität des Films. Er ist sehr wissenschaftlich, aber auf faszinierende Weise dargestellt (ich habe keinen wissenschaftlichen Hintergrund). Auch das technische Niveau war hervorragend. Die dargestellte Situation der globalen Erwärmung ist beunruhigend, aber ich schätze es, dass die Filmemacher den Film mit etwas Hoffnung beenden. Ich habe dem Film eine 9/10 statt einer 10 gegeben, weil Al Gore (obwohl ich ihn nach diesem Film mehr denn je respektiere) als Einzelkämpfer dargestellt wird, der versucht, die Botschaft zu verbreiten. Ich hätte mir eine genauere Darstellung der Gemeinschaft von Menschen gewünscht – Wissenschaftler, religiöse Führer, Lehrer usw. -, die sich jeden Tag für Veränderungen einsetzen. Trotzdem war allein das schon die Reise nach Utah wert.

https://www.imdb.com/title/tt0497116/?ref_=nv_sr_srsg_0

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top