Sauberkasten - Glasreiniger im Einsatz

Sauberkasten – Putzmittel selber herstellen

Wer weiss schon, was in modernen Putzmitteln drin ist. Alles mögliche und oftmals auch noch gesundheits- oder umweltschädlich. Das Team von sauberkasten.com aus Leipzig will das Übel an der Wurzel anpacken und hat eine ambitiöse Vision:

Unnützen gefährliche und umweltbelastende Stoffe aus dem Haushalt zu verbannen.

Unsere Alternative: wirkungsvolle Wasch- und Reinigungsmittel aus umweltschonenden Zutaten einfach selber machen. Mit dem Sauberkasten möchten wir allen, die ihren Alltag nachhaltiger gestalten möchten oder Lust haben, etwas Neues zu entdecken, einen praktischen Helfer zur Seite stellen.

sauberkasten.com

Klaro. Du findest die notwendigen Rezepte und Zutaten auch im Internet, aber spar dir den Aufwand. Im Sauberkasten ist alles dabei, was du fürs Putzen brauchst: Angefangen bei den Rezepten, über die Zutaten bis hin zu den Behältern und sogar die Werkzeuge. Wenn das Paket kommt, kannst du einfach loslegen.

Da du dein Putzmittel selber herstellst, weisst du jetzt auch, was drin ist und kannst besorgt auch deine Kinder damit hantieren lassen. Falls du nicht gerne liest, dann schau doch das kurze Video an, welches den Sauberkasten in 1 Minute erklärt.

Warum gerade Sauberkasten?

Als Annika den Sauberkasten vor einem Jahr entdeckt hat, war sie sogleich begeistert. Die wunderschönen Illustrationen der Webseite zog sie in ihren Bann und als sie dann noch sag, dass das Team aus Leipzig ihrer Heimatstatt kommt, war klar: Die müssen wir haben.

Über die Zeit hat sich eine nette Partnerschaft entwickelt und die Produkte zeigen, dass sich das Team mit viel Liebe kleinen Details hingibt. So sind wir unterdessen stolzer Distributor für die Leipziger Firma in der Schweiz.

Das Sauberkasten-Sortiment

Wir führen die folgenden Produkte im Sortiment und hoffen, dieses über die kommenden Monate noch weiter ausbauen zu können.

Der Basiskasten. Mit diesem Set machst du deine ersten Erfahrungen und kannst die folgenden 10 Reiniger herstellen:

  • Spülmittel (500 ml)
  • Spülmaschinenpulver
  • Waschmittel (2 L)
  • Scheuerpaste (225 ml)
  • Vielzweckreiniger (500 ml)
  • Glasreiniger (500 ml)
  • Bodenreiniger
  • WC-Reiniger
  • Abflussreiniger
  • Lappenreiniger

Du möchtest mehr? Dann gibt es auch noch die Premium und Klassik Ausführung, welches sich jeweils durch mehr Zubehör auszeichnen und auch ein hübsches Geschenk für die richtige Person macht.

Wenn dann schon das Haus glänzt und gut riecht, dann solltest auch du gut riechen. Mit ähnlichen Zutaten lässt sich auch spielend leicht sein eigenes Deo machen.

Damit du nicht mehr mit der Lupe die Etikette nach Schadstoffen wie Aluminium untersuchen musst: Du weisst, was drin ist, weil du es reingemacht hast.

Neben den Zutaten ist auch die Roll-on-Flasche (50 ml) im Set enthalten. Du kannst also gleich loslegen.

Ohne Zubehör geht es nicht

Darum führen wir auch ein paar nützliche Werkzeuge im Sortiment, die fürs Putzen unerlässlich sind.

Glaubst immer noch nicht? Dann schau dir doch dieses Video an. Hier zeigen die beiden Gründerinnen im MDR Fernsehen, wie man mit den Mitteln umgeht.

Das ist die Geschichte vom Sauberkasten

Jeanette Schmidt hat das Konzept und einen ersten Prototypen des Sauberkastens im Rahmen ihrer Bachelorthesis für den Studiengang Integriertes Design an der Hochschule Anhalt in Dessau Anfang 2016 entwickelt. Die Idee zum Sauberkasten
kam ihr, als sie sich fragte, wie sie ihren Alltag noch nachhaltiger gestalten kann.

Nachdem sie ihren Haushalt analysiert hatte, stellte sie fest, dass vor allem in ihrem Putzschrank viele Produkte standen, von denen sie nicht wusste, was sie enthielten. Phosphate, Formaldehyd, Natriumsulfat? – Nur schwer war nachzuvollziehen, was das für Stoffe sind, doch schnell wurde ihr klar, dass sie für Mensch und Umwelt nicht gesund sind.

Die Suche nach Alternativen führte Jeanette zu ihrer Oma. Sie konnte von einigen altbewährten Hausmitteln erzählen und gab so den entscheidenden Impuls für den Sauberkasten. Im Internet fanden sich zahlreiche Tipps und Rezepte für selbstgemachte Reiniger. So viele, dass die Sichtung und Auswahl zeitintensiv und mühsam war.

Das Selbstmachen an sich und die Reiniger überzeugten Jeanette aber voll und ganz. Und darum entwickelte sie das Konzept des Sauberkastens: ein Set, mit dem man 10 verschiedene Reiniger selbst herstellen kann, ohne sich mit langer Suche nach Rezepten und den richtigen Zutaten aufzuhalten.

Ermutigt durch den großen Zuspruch von Familie, Freunden und Professoren, das Konzept ihrer Bachelorarbeit nicht in der Schublade liegen zu lassen, bewarb sich Jeanette am Social Impact Lab Leipzig. Auch dort war man vom Sauberkasten
angetan und verlieh dem Team ein Gründerstipendium.

Zwei Freundinnen – Henriette Grewling und Nina Schönfeld – waren von Beginn an dabei, als es darum ging, aus dem Konzept ein verkaufsfähiges Produkt zu machen. Dazu wurden alle Rezepte überarbeitet. Mit der Unterstützung von Nora Hermes, die als Bio-Chemikerin viel fachliches Know-How beisteuert, konnte die Wirkung der Reiniger noch deutlich verbessert werden.

Auch der Kasten wurde durch den Produktdesigner Florian Rapp ganz neu und viel praktischer gestaltet. Er basiert nun auf einem Steckprinzip und kann bei Nichtgebrauch leicht auseinander gebaut werden. Zudem ist er leichter, kann regional produziert werden, ist wesentlich besser auf das Sauberkasten-Zubehör abgestimmt und kann natürlich auch andere Dinge aufbewahren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.