Eat your own Dog Food

Ich stamme ursprünglich aus der Informatik und dort gibt es ein Sprichwort: „Eat your own dog food.“. Übersetzt heisst das soviel wie „Iss dein eigenes Hundefutter.“. Jeder hat sich schon über schlechte Software aufgeregt. Stell dir folgendes Bild vor: der bleiche Informatiker sitzt im dunklen Keller und programmiert die Software. Selber hat er sie nie gebraucht und hat keine Ahnung wie das Programm angewendet wird. Er hat keine Ahnung, wie nervig das Programm ist.

So möchte auch ich nichts verkaufen, was ich nicht selber gut finde oder zumindest die Vor- und Nachteile nicht kenne. Das mit dem Gut und Schlecht finden ist so eine Sache. Eine sehr persönliche Sache und oftmals sehr subjektiv und abhängig vom Einsatzzweck.

Bienenwachstücher haben wir täglich im Gebrauch und kenne sehr wohl die Vor- und Nachteile. Auch die allermeisten anderen Produkte, welche wir im Sortiment haben, gehören in unseren Alltag. Während wir via Facebook, Instagram und per Newsletter darüber berichten, haben wir es mit den anderen Produkte verpasst. Das möchte ich nachholen.

Detaillierte Produktevorstellung

Ich habe mir vorgenommen unsere Produkte auf Herz und Niere zu testen und darüber zu berichten. Es ist ein grosses Unterfangen, weil wir unterdessen doch ein beachtliches Sortiment haben. Daher bitte ich um Geduld.

Ich werde versuchen aus dem Alltag zu berichten, mit Fotos zu dokumentieren, auf Vor- und Nachteile hinzuweisen und so viele Hintergrundinformation wie möglich zu beschaffen. Dazu natürlich viele Fotos und vielleicht sogar das eine oder andere Video. Versprechen kann und will ich das aber nicht.

Im Gegenzug wäre ich dann natürlich froh über dein Feedback. Jedes Produkt verbirgt viele interessante Anwendungsmöglichkeiten. In der Medizin würde man dem „Offlabel Verwendung“ sagen. Ein Medikament für ein Symptom verwenden, wofür es nicht zugelassen ist. Ich glaube, das ist auch für viele Produkte möglich.

Damit ich will ich nicht mehr weiter reden, sondern mich auf das erste Produkt konzentrieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.